Trauung unter freiem Himmel

Eine Trauung unter freiem Himmel ist für mich immer etwas besonders. Es ist eine komplett andere Stimmung, als in einer dunklen Kirche zu heiraten. Es gibt natürlich auch schöne Kirchen, doch eine Trauung unter freiem Himmel wird nicht ohne Grund immer beliebter.

Ich habe heute für dich ein paar Tipps, damit deine Trauung unter freiem Himmel und die Fotos deiner Hochzeit so werden, wie du es dir vorstellst.

hochzeit unter freiem himmel meine tipps und tricks hochzetisfotograf matthias butz aus mannheim-MK3_7342

Schatten ist extrem wichtig

Es gibt mehrere Gründe, warum Schatten unter freiem Himmel so wichtig ist. Die meisten Hochzeiten sind mittags und im Sommer. Das ist für Fotos die wohl ungünstigste Zeit. Jetzt kann man die Trauung in den Sonnenuntergang legen, doch das ist meist einfach nicht möglich. Deshalb ist meine erste und wichtigste Empfehlung: Sorgt für Schatten. Egal ob mit Sonnenschirmen oder mit Bäumen im Wald; Möglichkeiten gibt es hier viele. Das sorgt nicht nur für bessere Fotos, es vermeidet auch, dass die Gäste geblendet werden oder bei 40° in der Sonne sitzen müssen. Es soll ja für alle angenehmer sein 😉

Also Fotograf habe ich jetzt noch eine bitte an euch: Achtet auf neutrale Farben bei den Schattenspendern. Es sieht eigenartig aus, wenn man die gesamte Trauung durch farbige Sonnenschirme in ein z.B. pinkes Licht taucht. Diese Farben reflektieren überall und man kann sie mit Creme, Weiß oder Beige einfach neutral halten. Außerdem sollten die Gäste und natürlich auch ihr als Brautpaar gleichmäßig im Schatten liegen. Dann muss niemand die Augen zusammen kneifen und es sieht auf den Fotos harmonischer aus.

die richtige Deko

Warum nicht ein Traubogen oder eine Bank im Vintagstil. Es gibt vieles was man verwenden kann, um auch unter freiem Himmel ein wunderschönes Ambiente zu schaffen. Auch solltet ihr euch Überlegen, ob ihr klassisch mit Blick Richtung Redner sitzen möchtet oder lieber in Richtung der Gäste.

Was wenn es regnet?

Regen mitten im Sommer? Klar ist das möglich, wenn auch ungewöhnlich. Ihr solltet auf jeden Fall einen Backup-Plan haben, falls es regnen sollte. An vielen Locations gibt es diese Möglichkeit und man sollte es bei der Besichtigung direkt besprechen. Wenn ihr schon vor der Trauung wisst, was ihr in diesem Fall machen könnt, braucht ihr euch später weniger Sorgen machen zu müssen.

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß auf eurer Hochzeit und jede menge schöne Bilder.

Gruß

Matthias

euer Hochzeitsfotograf

Matthias-Butz-fotograf-logo