Hallo Zusammen,

Es geht wieder weiter mit meinem Blog Guide. Einer Hilfe für Brautpaare, die eigentlich die wichtigsten Fragen, die vor einer Trauung so im Raum stehen beantworten soll. Die meisten Leute Heiraten schließlich zum ersten und einzigen mal. Wir wollen es Ihnen zumindest Wünschen.

Heute möchte ich einmal eine Frage beantworten, die ich recht häufig gestellt bekomme. Gerade wenn die Hochzeit außerhalb der Saison stattfindet, November oder April, ist das Wetter sehr schlecht vorherzusehen. Also Was machen wir wenn es regnet? Schließlich kann man die Hochzeit nicht einfach verschieben?

Was machen wir wenn es am Hochzeitstag regnet?

Das wichtigste!: Macht euch nicht verrückt. Ich hatte schon Hochzeiten, die im strömenden Regen begonnen haben und als wir die Bilder dann drinnen gemacht hatten, strahlte wieder die Sonne. Das Wetter ist glaube ich das, was man bei einer Hochzeit einfach nicht vorausplanen kann. Außer ihr heiratet in Südspanien 😉 Alle 5 Minuten die Vorhersage zu checken bringt euch also nicht weiter. Überlasst das doch einfach dem Fotografen, er weiß was zu tun ist.

Flexibilität und Spontanität

Wenn das Wetter schlecht aussieht, ist es vielleicht notwendig spontan zu sein und für 10-15 Minuten einen kurzen Part abzupassen, an dem ein Brautpaarshooting doch möglich wäre. Hierfür muss man leider Flexibel sein, doch das hat bei mir bisher super funktioniert.

Überdacht oder Indoor

Natürlich kann man auch einfach drinnen Bilder machen. Das ist abhängig von der Location doch diese Möglichkeit gibt es fast überall. Dies ist jetzt natürlich die Herausforderung des Fotografen hier die passende Stelle zu finden und diese auch mit euch richtig in Szene zu setzen.

Dieses Bild ist Indoor entstanden, da es draußen stark geregnet hat. Glücklicherweise ist der Wormser Heylshof hierfür super geeignet.

Dieses Bild ist Indoor entstanden, da es draußen stark geregnet hat. Glücklicherweise ist der Wormser Heylshof hierfür super geeignet.

Den Regen genießen

Meinen Favoriten haben wir noch gar nicht genannt. Im Regen fotografieren. Wollt ihr später Bilder haben die so bearbeitet sind, dass es so aussieht als wäre strahlender Sonnenschein gewesen? Richtig! Nö. Jeder der da war weiß, dass es nicht so war. Vielleicht kommen Worte wie: „Das hat der Fotograf aber gut kaschiert“, doch es ist eine Lüge. Wie viele Leute haben Hochzeitsbilder im Regen? Wenn man manchen Fotografenseiten glaubt gar keine 😀

Doch nutzt das doch aus. Es gibt so viele Wege, wie man auch bei Regen tolle Bilder machen kann, das es fast schon schade ist, wenn doch die Sonne raus kommt. Ein Trick wäre mit einem weißen Regenschirm zu fotografieren. Ihr seid im trockenen und es sieht trotzdem super aus. Oder man stellt sich unter und fotografiert zwar draußen, aber trotzdem Überdacht.

Dieses Bild ist bei Regen entstanden. Zugegeben war es kein starker Regen, doch man sieht ihm auf dem Bild nicht.

Dieses Bild ist bei Regen entstanden. Zugegeben war es kein starker Regen, doch man sieht ihm auf dem Bild nicht.

Eine Regenversicherung

Für meine zukünftigen Brautpaare habe ich noch einen weiteren „Regenschutz“. Sollte es wirklich unmöglich sein ein Portraitshooting oder Brautpaarshooting durchzuführen, machen wir das einfach an einem anderen Tag. Bei mir gibt es das ohne Aufpreis dazu, viele andere Kollegen bieten so etwas jedoch auch an.

Ihr seht also, es ist gar nicht so schlimm wenn es an eurem Hochzeitstag regnet. Das ist schon vielen vor euch passiert und wir wahrscheinlich auch noch vielen passieren. Es ist nur wichtig, das ihr euch davon nicht die Stimmung viermiesen lasst, denn es lässt sich nicht ändern. Das einzige was wir beeinflussen können ist, wie wir damit umgehen.

Zusammenfassung

  • Keine Panik; Das Wetter lässt sich nicht 100% vorhersagen
  • Der Plan B (bsp. Indoor)
  • Flexibilität falls es dann wirklich regnet
  • Einen (oder mehrere) Regenschirme
  • Gute Laune; Ihr heiratet schließlich 😉

Natürlich wünsche ich euch das beste Wetter für eure Hochzeit, doch falls es nicht so kommt wisst ihr was ihr machen könnt. Vielen dank, dass ihr hier dabei und wenn ihr wollt, könnt ihr eure Erfahrungen mit schlechtem Wetter auf Hochzeiten in die Kommentare schreiben.

Bis Morgen

Matthias

Autor Mattthias

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Mannheim – Frankfurt. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Für mich ist die Fotografie kein Beruf, ich brenne für meine Leidenschaft immer noch so wie am ersten Tag, als es angefangen hat mein Lieblingshobby zu werden.

Mehr beiträge von Mattthias

Schreibe eine Antwort