Hallo Zusammen,
Willkommen zu einer weiteren Ausgabe von Finde den Richtigen. Meine Serie, mein Magazin für angehende Brautpaare.

Heute soll es um einen weiteren Teil der Fotografischen Begleitung gehen. Wir hatten bereits das Getting Ready, jetzt geht es um den nächsten Punkt auf der Tageskarte. Den First Look.

Der First Look ist ein Moment vor der Hochzeit, in dem sich Brautpaar und Bräutigam das erste mal sehen. Ja Richtig. Eigentlich soll es ja Unglück bringen, die Braut vor der Hochzeit zu sehen, doch immer mehr paare entscheiden sich dafür, sich bereits vor der Hochzeit zu treffen, für einen privaten, intimen Moment, abseits der Trauung.

Gründe hierfür gibt es genug und nachdem dieser Trend immer mehr an Bedeutung gewinnt, möchte ich ihm einen Teil meiner Serie widmen.

Privat und Intim

Aus meiner Sicht der wichtigste Grund für einen First Look. Ihr seid den ganzen Tag umringt von Menschen, nie alleine, immer ist jemand bei euch. Natürlich sind es Freunde und Familie, jedoch gehört der First Look, dieser Moment, nur euch. Ihr seht euch beide das erste mal genau so wie ihr heiraten werdet. Dieser Augenblick ist unglaublich emotional und soll nur euch gehören. So könnt ihr euren Emotionen freien Lauf lassen und müsst euch nicht für die Verwandtschaft „zusammenreißen“.

Solltet ihr euch dazu entschließen diesem Moment von einem Fotografen festhalten zu lassen, verspreche ich euch ihr werdet mit unvergleichbaren Bildern belohnt.

Photoshoot vor der Zeremonie

Ein weiterer Grund für einen First Look ist ein zeitlicher. Einige meiner Brautpaare wollen ihre Gäste nach der Zeremonie nicht alleine lassen. Also findet das Brautpaarshooting vor der Hochzeit statt. Je nach Hochzeit gestaltet es den Ablauf deutlich entspannter.

gemeinsamer Einzug in die Kirche

Wenn ihr euch als Brautpaar entscheiden solltet gemeinsam in die Kirche einzuziehen, müsst ihr euch ja zwangsweise vor der Hochzeit sehen 😉 Dieser Moment ist meist recht kurz, und ihr habt kaum Zeit für euch, da es bestimmt einige Gäste gibt die vor der Kirche bereits warten und euch keine Zeit für euch geben werden.

Die Planung

Bei der Planung des First Look’s ist man natürlich stark eingeschränkt. Es sollte in der nähe der Kirche stattfinden und sich zeitlich natürlich an der Zeremonie orientieren. Wenn es in der Nähe der Kirche keine Parks oder etwas ähnliches gibt, bietet sich vielleicht ein Hotelzimmer an. Wie bei dem Getting Ready sollte es nicht zu viele störende Elemente im Bild geben.

Zeitlich solltet ihr ca. 15-20 Minuten einplanen. Doch stellt euch nicht unter Zeitdruck. Es ist ein entspannter Moment in dem es nur um das Brautpaar – um euch – geht.

Vielen Dank fürs lesen und bis nächsten Sonntag.

 

Autor Mattthias

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Mannheim – Frankfurt. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Für mich ist die Fotografie kein Beruf, ich brenne für meine Leidenschaft immer noch so wie am ersten Tag, als es angefangen hat mein Lieblingshobby zu werden.

Mehr beiträge von Mattthias

Schreibe eine Antwort