Hallo Zusammen,
heute will ich euch mal ein Bild von meinem ersten Outdoor-Ausflug zeigen, bei dem ich einen Studioblitz mit dazugehörigen Batteriepack dabei hatte. Den Quantuum R+ mit Battery Pack.

Das System kann man sowohl im Studio als auch Outdoor benutzen, weil es einen zusätzlichen Anschluss für ein Batterypack hat.

Es sah nach Regen aus also… Perfekt! Das bedeutet, dass man von der Sonne kein zu hartes Licht bekommt und mit dem Licht nicht zu hart dagegen blitzen muss.

Die Location

Als Location haben wir uns einen stillgelegten Marmorbruch ausgesucht. Der Ort ist für Portraits gradezu geschaffen. Alle zwei Meter hat man eine neue Struktur, die der vorherigen zwar ähnelt, aber trotzdem vollkommen anders ist. Marmor findet man in diesen  Massen in Deutschland nicht, also hab ich viele Hintergründe für Composings geschossen.

Der Quantuum R+

Der Quantum R+ hat den Vorteil, dass er bis zu 1/32 der Leistung runter regelbar ist. Das heisst auch ein dezentes Blitzen ist möglich. War mir an diesem Tag nicht sonderlich wichtig, da ich explizit ein hartes Licht verwenden wollte. Der Vorteil ist der Akkuanschluss an der Unterseite. So kann der Blitz überall hin mitgenommen werden.

Reflektor aufgeschraubt und los gehts…

Auch wenn das nicht auf der Herstellerseite steht war ein leichter Regen kein Problem 🙂

Bildbearbeitung

Ich hab mir vorgenommen mehr zu zeigen. Ich kann zwar nicht jedes mal ein Video machen, aber ich kann euch die einzelnen Bearbeitungsschritte zeigen.

Original

RAW Entwicklung

Schwarz Weiß Konvertierung in Lightroom

Schärfen und Finish


Bis zum nächsten mal
Gruß

Matthias

Autor Mattthias

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Mannheim – Frankfurt. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Für mich ist die Fotografie kein Beruf, ich brenne für meine Leidenschaft immer noch so wie am ersten Tag, als es angefangen hat mein Lieblingshobby zu werden.

Mehr beiträge von Mattthias

Schreibe eine Antwort